Basketball-Amerikameisterschaft 2017

Campeonato FIBA Americas 2017
englisch The 2017 FIBA Americas Championship
18. Basketball-Amerikameisterschaft
Anzahl Nationen 12 (von 44 Bewerbern)
FIBA Amerikameister Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Austragungsort Argentinien Argentinien  Córdoba
Eröffnungsspiel 25. August 2017
Endspiel 3. September 2017

Amerikameisterschaft 2015

Amerikameisterschaft 2021 →

Die Basketball-Amerikameisterschaft 2017 (offiziell: FIBA AmeriCup) war die 18. Auflage dieses Turniers und fand vom 25. August bis zum 3. September 2017 in Südamerika statt, wobei die Medaillenrunde der besten vier Mannschaften im Orfeo Superdomo im argentinischen Córdoba ausgetragen wurde. In Anlehnung an die in verschiedenen Ländern ausgetragene EM-Endrunde 2015 waren die Gruppenspiele zuvor im kolumbianischen Medellín, im uruguayischen Montevideo und im argentinischen Bahía Blanca. [1]

Durch die Änderung des Wettbewerbkalenders hinsichtlich der WM-Endrunde 2019, für die es nunmehr eine eigene WM-Qualifikationsrunde geben wird, war das Turnier kein Qualifikationsturnier mehr für globale FIBA-Endrunden mehr, als das es ursprünglich einmal in den 1980er Jahren eingeführt wurde. Stattdessen nutzte der Kontinentalverband FIBA Amerika das Turnier nunmehr als Qualifikation für die Panamerikanischen Spiele 2019, für die neben Gastgeber Peru, deren Nationalmannschaft nicht für den AmeriCup 2017 qualifiziert ist, die sieben besten Auswahlmannschaften des AmeriCup 2017 qualifiziert sind. Als Konsequenz aus der Änderung des Wettbewerbskalenders wird auch die kontinentale Endrunde der FIBA Amerika auf einen vierjährigen Turnus umgestellt, so dass der folgende AmeriCup erst 2021 ausgetragen wird. Das Kunstwort „AmeriCup“ wurde ebenfalls neu eingeführt, um eine einheitliche Marke vergleichbar der Bezeichnung EuroBasket in allen Sprachen der beteiligten Länder zu prägen.

Teilnehmer

Als die Amerikameisterschaft noch den Charakter eines Qualifikationsturniers hatte, hatte der Basketballverband der Vereinigten Staaten USA Basketball seit 2008 auf die Teilnahme seiner Auswahlmannschaft verzichtet, da diese als Titelverteidiger für die globalen Endrunden bereits qualifiziert war und sich nicht genügend Profis der NBA zur Teilnahme an der Amerikameisterschaft hätten bewegen lassen. Beim neuen Format wurde wie zuvor bei den Panamerikanischen Spielen 2015 eine A2- oder B-Auswahl aus Spielern der „ Minor LeagueD-League sowie ausländischen Profi-Ligen gebildet, die von Jeff Van Gundy betreut wurde, wobei vorher feststand, dass die A-Auswahl für WM-Endrunden und Olympische Spiele mit NBA-Profis, welche zuvor von Mike Krzyzewski betreut wurde, zukünftig von Gregg Popovich trainiert wird.

Nachdem beim letzten Turnier noch zehn Auswahlmannschaften teilgenommen hatten, wurde das Teilnehmerfeld durch die Teilnahme der Vereinigten Staaten und die vorübergehend suspendierten Brasilianer auf zwölf Auswahlmannschaften aufgestockt.

Qualifizierte Auswahlmannschaften

Gastgeber
Südamerika
  • Venezuela Venezuela  Venezuela – Titelverteidiger, Gold. Platz Südamerikameisterschaft 2016
  • Brasilien Brasilien  BrasilienSilber. Platz Südamerikameisterschaft 2016
Zentralamerika
Nordamerika