Australian Open 2003

Australian Open 2003
Datum: 13. - 27. Januar 2003
Auflage: 91.  Australian Open
Ort: Melbourne
Belag: Hartplatz
Titelverteidiger
Herreneinzel: Schweden Schweden  Thomas Johansson
Dameneinzel: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati
Herrendoppel: Bahamas Bahamas  Mark Knowles
Kanada Kanada  Daniel Nestor
Damendoppel: Schweiz Schweiz  Martina Hingis
Russland Russland  Anna Kurnikowa
Mixed: Slowakei Slowakei  Daniela Hantuchová
Simbabwe Simbabwe  Kevin Ullyett
Sieger
Herreneinzel: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Andre Agassi
Dameneinzel: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Serena Williams
Herrendoppel: Frankreich Frankreich  Michaël Llodra
Frankreich Frankreich  Fabrice Santoro
Damendoppel: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Serena Williams
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Venus Williams
Mixed: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Indien Indien  Leander Paes
Grand Slams 2003

Die Australian Open 2003 fanden vom 13. bis 27. Januar in Melbourne statt.

Titelverteidiger im Einzel waren Thomas Johansson bei den Herren sowie Jennifer Capriati bei den Damen. Im Herrendoppel waren dies Mark Knowles und Daniel Nestor, im Damendoppel Martina Hingis und Anna Kurnikowa. Titelverteidiger im Mixed waren Daniela Hantuchová und Kevin Ullyett.

Im Herreneinzel konnte Andre Agassi seinen insgesamt achten und letzten Grand-Slam-Titel erringen. Das Endspiel im Dameneinzel gewann Serena Williams; mit diesem Triumph komplettierte sie einen Karriere-Grand-Slam, sie hielt alle vier Grand-Slam-Titel gleichzeitig. Serena Williams war die erste Spielerin seit Steffi Graf, der dies gelungen ist. Das Herrendoppel konnten Michaël Llodra und Fabrice Santoro gewinnen und im Damendoppel siegten die Geschwister Serena und Venus Williams. Im Mixed-Finale setzten sich Martina Navrátilová und Leander Paes durch.

In anderen Sprachen