Asian Dub Foundation

Asian Dub Foundation
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Conscious Party
 FR6825.04.1998(1 Wo.)
Rafi's Revenge
 UK2023.05.1998(5 Wo.)
Community Music
 UK2001.04.2000(4 Wo.)
 FR3418.03.2000(4 Wo.)
Enemy of the Enemy
 AT4216.02.2003(4 Wo.)
 CH4823.02.2003(6 Wo.)
 UK8115.02.2003(1 Wo.)
 FR1908.02.2003(15 Wo.)
Live: Keep Bangin' On The Walls
 FR11926.10.2003(4 Wo.)
Tank
 AT5013.03.2005(5 Wo.)
 CH5613.03.2005(2 Wo.)
 FR6527.02.2005(13 Wo.)
 BEW9019.03.2005(1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Land falsch
Punkara
 FR10004.10.2008(4 Wo.)
Singles[1]
Naxalite
 UK9408.11.1997(1 Wo.)
Free Satpal Ram
 UK5621.02.1998(2 Wo.)
Buzzin
 UK3102.05.1998(2 Wo.)
Black White
 UK5204.07.1998(2 Wo.)
Real Great Britain
 UK4118.03.2000(2 Wo.)
New Way, New Life
 UK4903.06.2000(2 Wo.)
Fortress Europe
 UK5701.02.2003(2 Wo.)
1000 Mirrors (mit Sinéad O’Connor)
 UK8103.05.2003(1 Wo.)

Die Asian Dub Foundation ist eine britische elektronische Alternative-Band mit politischen Texten. Ihre Musik ist ein Mix aus vielen verschiedenen Stilrichtungen darunter vor allem Breakbeat, Dub, Jungle, Rapcore und Drum and Bass.

Das Bandkollektiv wurde 1993 vom Musiklehrer Dr. Das, dem 15-jährigen Schüler Deeder Zaman und dem Sozialarbeiter DJ Pandit gegründet. Mittlerweile arbeiten noch andere Künstler in dem Projekt mit, so der Gitarrist Chandrasonic, der Programmierer Sun J, Rocky Singh, Pritpal Rajput, Aktar, Spex, Ghetto Priest und Horace Andy. In ihren Liedern wird Antirassismus, die Globalisierung, die „Festung Europa“ und, in ihrem 2005er Album Tank, der Irak-Krieg thematisiert. Obwohl aus Großbritannien stammend feiert die Asian Dub Foundation in Frankreich ihre größten Erfolge.

In anderen Sprachen