Anton Radziwiłł

Fürst Anton Radziwiłł

Fürst Anton Heinrich (Antoni Henryk) Radziwiłł, 12. Herzog von Nieśwież und (seit 1813) 11. von Ołyka (* 13. Juni 1775 in Wilna; † 7. April 1833 in Berlin), war ein polnischer und preußischer Politiker, Großgrundbesitzer, Komponist und Musik mäzen.

Jugend und Heirat

Abkömmling der Radziwiłłs, des reichsten und mächtigsten Adelsgeschlechts der 1. Polnischen Republik, das zu den neun Familien gehörte, welche schon seit 1515 Reichsfürsten waren und seit 1569 den Fürstentitel in der sonst titellosen Adelsrepublik führen durften, studierte Anton seit 1792 mit seinen Brüdern in Göttingen und erhielt 1794 eine Einladung an den preußischen Hof Friedrich Wilhelms II. Während des Besuchs des preußischen Königspaares Friedrich Wilhelm II. und Louise auf dem Radziwiłł-Gut Nieborów unweit von Warschau im Jahre 1795 (nach der dritten Teilung Polens, als Warschau für wenige Jahre preußisch wurde), lernte Anton die Nichte Friedrich II. und Schwester des später berühmten Louis Ferdinand Prinz von Preußen, Prinzessin Luise Friederike von Preußen kennen, verliebte sich in sie und heiratete sie nach zähen Verhandlungen mit dem preußischen Hofe am 17. März 1796. Die Ehe dauerte 37 Jahre und galt als sehr glücklich.