Anode

Eine Anode (von griechisch ἄνοδος ánodos „Aufstieg“, wörtlich „Weg nach oben“)[1] ist eine Elektrode, die beispielsweise aus einem Vakuum freie Elektronen aufnimmt oder aus einem Elektrolyten unter Elektronenaufnahme Anionen entlädt oder Kationen erzeugt, also Oxidationsreaktionen stattfinden lässt. Eine Anode entspricht somit einem Elektronenakzeptor bzw. verhält sich formal wie ein Oxidationsmittel.

Die Gegenelektrode der Anode ist die Kathode, an der reduzierende Prozesse ablaufen. Anionen wandern zur Anode und Kationen zur Kathode. Die Polarität einer Anode kann positiv oder negativ sein, wenn elektrochemische Vorgänge ablaufen, siehe unten. In früheren Jahren wurde die Anode einer Röntgenröhre auch als Antikathode bezeichnet.

Bei der Galvanik wird durch ein elektrolytisches Bad Strom geschickt. Am Pluspol (Anode) befindet sich das Metall, das aufgebracht werden soll (z. B. Kupfer oder Nickel), am Minuspol (Kathode) der zu beschichtende Gegenstand.

In anderen Sprachen
العربية: مصعد (كيمياء)
asturianu: Ánodu
azərbaycanca: Anod
تۆرکجه: آنود
беларуская: Анод
български: Анод
bosanski: Anoda
català: Ànode
کوردی: ئانۆد
čeština: Anoda
Cymraeg: Anod
dansk: Anode
English: Anode
Esperanto: Anodo
español: Ánodo
eesti: Anood
euskara: Anodo
فارسی: آند (شیمی)
suomi: Anodi
français: Anode
Gaeilge: Anóid
galego: Ánodo
हिन्दी: धनाग्र
hrvatski: Anoda
Kreyòl ayisyen: Anòd
magyar: Anód
հայերեն: Անոդ
Bahasa Indonesia: Anode
Ido: Anodo
íslenska: Forskaut
italiano: Anodo
日本語: アノード
қазақша: Анод
한국어: 애노드
Кыргызча: Анод
lietuvių: Anodas
latviešu: Anods
Bahasa Melayu: Anod
Nederlands: Anode
norsk: Anode
Novial: Anode
polski: Anoda
português: Ânodo
română: Anod
русский: Анод
русиньскый: Анода
Scots: Anode
srpskohrvatski / српскохрватски: Anoda
සිංහල: ඇනෝඩය
slovenčina: Anóda
slovenščina: Anoda
српски / srpski: Анода
svenska: Anod
тоҷикӣ: Анод
ไทย: แอโนด
Türkçe: Anot
українська: Анод
oʻzbekcha/ўзбекча: Anod
Tiếng Việt: Anode
吴语: 阳极
中文: 陽極