Agnolo Bronzino

Lucrezia Panciatichi von Agnolo Bronzino (ca. 1540)
Bartolomeo Panciatichi von Agnolo Bronzino

Agnolo di Cosimo di Mariano, auch Agnolo Tori, genannt Bronzino, (* 17. November 1503 in Monticelli, einem heutigen Stadtteil von Florenz; † 23. November 1572 in Florenz [1]) war ein italienischer Maler des Manierismus.

Bronzino war ein Maler von Fresken, Altarbildern, Andachtsbildern und allegorischen und mythologischen Szenen. Er zeichnete sich jedoch vor allem als hervorragender Porträtmaler aus. Wie im Falle Raffaels konnten seine Werke durch die neuen Möglichkeiten der Druckgraphik verbreitet werden.

Bronzino war ein sehr gebildeter und belesener Maler, der die Werke der großen humanistischen Autoren des Jahrhunderts, wie zum Beispiel Dante, Pietro Bembo oder Petrarca gut kannte. Er war Autor von Gedichten und Mitglied der Florentiner Akademie.

In anderen Sprachen
aragonés: Agnolo Bronzino
العربية: برونزينو
български: Аньоло Бронзино
brezhoneg: Agnolo Bronzino
català: Bronzino
čeština: Agnolo Bronzino
dansk: Bronzino
English: Bronzino
español: Bronzino
euskara: Bronzino
فارسی: برونزینو
français: Bronzino
Gaeilge: Il Bronzino
hrvatski: Bronzino
Bahasa Indonesia: Bronzino
italiano: Agnolo Bronzino
한국어: 브론치노
lietuvių: Bronzinas
latviešu: Anjolo Bronzino
Nederlands: Agnolo Bronzino
norsk nynorsk: Agnolo Bronzino
Piemontèis: Agnolo Bronzino
português: Agnolo Bronzino
română: Agnolo Bronzino
srpskohrvatski / српскохрватски: Bronzino
slovenčina: Agnolo Bronzino
Tagalog: Bronzino
Türkçe: Agnolo Bronzino
українська: Аньйоло Бронзіно
West-Vlams: Agnolo Bronzino
中文: 布龙齐诺