1979

1979
Rückkehr von Ruhollah Chomeini in den Iran
Beginn der Islamischen Revolution: Ruhollah Chomeini kehrt nach rund 15-jährigem Exil in den Iran zurück
Jahreswidmungen
Vereinte Nationen: „Internationales Jahr des Kindes
Vogel des Jahres (Deutschland): Rauchschwalbe
Wort des Jahres: Holocaust
1979 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2732
Armenischer Kalender1427–1428
Äthiopischer Kalender1971–1972
Badi-Kalender135–136
Bengalischer Kalender1385–1386
Berber-Kalender2929
Buddhistischer Kalender2523
Burmesischer Kalender1341
Byzantinischer Kalender7487–7488
Chinesischer Kalender
 – Ära4675–4676 oder
4615–4616
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Pferd (戊午,55)–
Erde-Schaf (己未,56)

Französischer
Revolutionskalender
CLXXXVIICLXXXVIII
187–188
Hebräischer Kalender5739–5740
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2035–2036
 – Shaka Samvat1901–1902
Iranischer Kalender1357–1358
Islamischer Kalender1399–1400
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 54
 – Kōki2639
Koptischer Kalender1695–1696
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4312
 – Juche-Ära68
Minguo-Kalender68
Olympiade der NeuzeitXXI
Seleukidischer Kalender2290–2291
Thai-Solar-Kalender2522

Das Jahr 1979 begann mit der Vertreibung der Roten Khmer aus Kambodscha durch den Einmarsch vietnamesischer Truppen, der schon im Jahr zuvor begonnen hatte.

Danach stand das Jahr im Zeichen des Umsturzes im Iran. Über die Flucht des Schahs und die Rückkehr des schiitischen religiösen Führers Chomeini berichteten die internationalen Medien ausführlich. Aus der Vertreibung des modernisierenden Despoten Pahlewi entwickelte sich die „Islamische Revolution“ – die neuen Machthaber gingen auf Konfrontation mit den USA, jener Macht, die das „Ancien Régime“ am stärksten unterstützt hat. Nach Ausbruch der Revolution floh der Schah außer Landes und begab sich in die USA, wo er sich einer medizinischen Behandlung unterzog. Nach einigem Zögern ließ Präsident Carter den gestürzten Machthaber, zu dem er ein persönliches Naheverhältnis pflegte, einreisen. Der Konflikt gipfelte im November in der Geiselkrise.

In Irans Nachbarland Irak kam im Juli Saddam Hussein innerhalb der regierenden Baath-Partei an die Macht. Die ideologischen Gegensätze zwischen den beiden Ländern traten damit etwa sechs Monate nach Sturz des Schahregimes noch schärfer zutage. Besondere Bedeutung erhielten die Entwicklungen im islamischen Raum dadurch, dass das Jahr 1979 dem Jahr 1400 des islamischen Kalenders entsprach, in dem sich nach Überzeugung vieler Muslime der Mahdi offenbaren sollten und den Beginn der Endzeit einläuten würden. Diese Vorstellung ließ die Rückkehr Chomeinis in gerade diesem Jahr vielen Muslimen besonders signifikant erscheinen und stellte auch den Hintergrund der Besetzung der Großen Moschee von Mekka am 20. November des Jahres – dem Vorabend des islamischen Neujahrsfestes – dar.

Israel und Ägypten beendeten unter US-amerikanischer Vermittlung ihren seit 1947 andauernden Kriegszustand, erkannten sich gegenseitig an und Israel begann mit dem Rückzug aus der seit 1967 besetzten Sinai-Halbinsel. Bei den britischen Unterhauswahlen vom 3. Mai 1979 gingen die Konservativen als stärkste Partei hervor, Margaret Thatcher wurde neue Premierministerin. Hauptziel ihrer Politik war die Bekämpfung der Inflation, des britischen Handelsbilanzdefizits und die Privatisierung staatlicher Unternehmen. Am 2. Juni 1979 reiste Papst Johannes Paul II. zum ersten Mal in sein Heimatland Polen. Sein Eintreten für die Menschenwürde auf dem Warschauer Siegesplatz setzte ein wesentliches Zeichen auf dem Weg zum Zusammenbruch des Ostblocks.

Mit dem Einmarsch der sandinistischen Truppen in Managua am 19. Juli endete nach 35 Jahren die Diktatur der Somozas über Nicaragua. Die USA unterstützten den Widerstand gegen die neuen Machthaber und so begann zwei Jahre später unter Ronald Reagan der Contra-Krieg. Das am 21. Dezember in London unterzeichnete Lancaster-House-Abkommen beendete die seit der 1964 ausgesprochenen einseitigen Unabhängigkeitserklärung Rhodesiens andauernde weiße Minderheitsherrschaft und erklärte Simbabwe für unabhängig. In den letzten Tagen des Jahres 1979 begann mit der Landung sowjetischer Truppen in Kabul die sowjetische Intervention in Afghanistan.

In anderen Sprachen
Аҧсшәа: 1979
Afrikaans: 1979
Alemannisch: 1979
አማርኛ: 1979 እ.ኤ.አ.
aragonés: 1979
العربية: 1979
مصرى: 1979
asturianu: 1979
авар: 1979
Aymar aru: 1979
azərbaycanca: 1979
башҡортса: 1979 йыл
Boarisch: 1979
žemaitėška: 1979
Bikol Central: 1979
беларуская: 1979
беларуская (тарашкевіца)‎: 1979
български: 1979
भोजपुरी: 1979
Bahasa Banjar: 1979
বাংলা: ১৯৭৯
বিষ্ণুপ্রিয়া মণিপুরী: মারি ১৯৭৯
brezhoneg: 1979
bosanski: 1979.
català: 1979
Mìng-dĕ̤ng-ngṳ̄: 1979 nièng
нохчийн: 1979 шо
Cebuano: 1979
کوردی: ١٩٧٩
qırımtatarca: 1979
čeština: 1979
kaszëbsczi: 1979
Чӑвашла: 1979
Cymraeg: 1979
dansk: 1979
Zazaki: 1979
Ελληνικά: 1979
emiliàn e rumagnòl: 1979
English: 1979
Esperanto: 1979
español: 1979
eesti: 1979
euskara: 1979
فارسی: ۱۹۷۹
suomi: 1979
Võro: 1979
føroyskt: 1979
français: 1979
arpetan: 1979
Nordfriisk: 1979
furlan: 1979
Frysk: 1979
Gaeilge: 1979
Gagauz: 1979
贛語: 1979年
Gàidhlig: 1979
galego: 1979
Avañe'ẽ: 1979
Gaelg: 1979
客家語/Hak-kâ-ngî: 1979-ngièn
עברית: 1979
हिन्दी: १९७९
Fiji Hindi: 1979
hrvatski: 1979.
hornjoserbsce: 1979
Kreyòl ayisyen: 1979 (almanak gregoryen)
magyar: 1979
հայերեն: 1979
interlingua: 1979
Bahasa Indonesia: 1979
Ilokano: 1979
Ido: 1979
íslenska: 1979
italiano: 1979
日本語: 1979年
Basa Jawa: 1979
ქართული: 1979
Kabɩyɛ: 1979
қазақша: 1979 жыл
ಕನ್ನಡ: ೧೯೭೯
한국어: 1979년
къарачай-малкъар: 1979 джыл
Ripoarisch: Joohr 1979
kurdî: 1979
коми: 1979-ӧд во
kernowek: 1979
Кыргызча: 1979
Latina: 1979
Lëtzebuergesch: 1979
лезги: 1979 йис
Limburgs: 1979
Ligure: 1979
lumbaart: 1979
lingála: 1979
ລາວ: ຄ.ສ. 1979
lietuvių: 1979 m.
latviešu: 1979. gads
मैथिली: १९७९
Basa Banyumasan: 1979
Malagasy: 1979
олык марий: 1979
Māori: 1979
Baso Minangkabau: 1979
македонски: 1979
മലയാളം: 1979
монгол: 1979 он
मराठी: इ.स. १९७९
кырык мары: 1979 и
Bahasa Melayu: 1979
မြန်မာဘာသာ: ၁၉၇၉
эрзянь: 1979 ие
Dorerin Naoero: 1979
Nāhuatl: 1979
Napulitano: 1979
Plattdüütsch: 1979
Nedersaksies: 1979
नेपाली: सन् १९७९
नेपाल भाषा: सन् १९७९
Nederlands: 1979
norsk nynorsk: 1979
norsk: 1979
Novial: 1979
Nouormand: 1979
Sesotho sa Leboa: 1979
occitan: 1979
Livvinkarjala: 1979
ଓଡ଼ିଆ: ୧୯୭୯
Ирон: 1979-æм аз
ਪੰਜਾਬੀ: 1979
Kapampangan: 1979
Papiamentu: 1979
पालि: १९७९
polski: 1979
Piemontèis: 1979
پنجابی: 1979
português: 1979
Runa Simi: 1979
română: 1979
русский: 1979 год
русиньскый: 1979
саха тыла: 1979 сыл
sardu: 1979
sicilianu: 1979
Scots: 1979
سنڌي: 1979ع
davvisámegiella: 1979
srpskohrvatski / српскохрватски: 1979
සිංහල: 1979
Simple English: 1979
slovenčina: 1979
slovenščina: 1979
Soomaaliga: 1979
shqip: 1979
српски / srpski: 1979
Seeltersk: 1979
Basa Sunda: 1979
svenska: 1979
Kiswahili: 1979
ślůnski: 1979
தமிழ்: 1979
తెలుగు: 1979
tetun: 1979
тоҷикӣ: Соли 1979
ไทย: พ.ศ. 2522
Türkmençe: 1979
Tagalog: 1979
Tok Pisin: 1979
Türkçe: 1979
татарча/tatarça: 1979 ел
reo tahiti: 1979
удмурт: 1979 ар
українська: 1979
اردو: 1979ء
oʻzbekcha/ўзбекча: 1979
vèneto: 1979
Tiếng Việt: 1979
West-Vlams: 1979
Volapük: 1979
walon: 1979
Winaray: 1979
吴语: 1979年
хальмг: 1979 җил
მარგალური: 1979
ייִדיש: 1979
Yorùbá: 1979
Zeêuws: 1979
中文: 1979年
Bân-lâm-gú: 1979 nî
粵語: 1979年