Übelkeit

Klassifikation nach ICD-10
R11Übelkeit und Erbrechen
ICD-10 online (WHO-Version 2016)
Abb. Weibliche Pflegepersonen sind um die Wiederherstellung des diatrophischen Gleichgewichts bemüht.

Nausea (deutsch Übelkeit, lat. nausea, spätgriechisch ἡ ναῦτία nautía „Seekrankheit“, zu altgriechisch ἡ ναῦς naus „Schiff“), ist eine Befindlichkeitsstörung, die auch als „flaues“ Gefühl in der Magengegend und Brechreiz bezeichnet wird. Sie kann aber auch als nicht lokalisierbares Gemeingefühl (Zönästhesie) auftreten oder als Kombination von beidem, d. h. als Gefühl in der Magengegend und als Gemeingefühl (allgemeine Übelkeit).[1][2][3] Sie kann physiologisch als Schutzfunktion nach Aufnahme von Schadstoffen oder als Symptom einer Krankheit vorkommen. Manchmal verschwindet die Übelkeit nach Erbrechen.

In anderen Sprachen
العربية: غثيان
беларуская: Млоснасць
català: Nàusea
čeština: Nevolnost
Cymraeg: Cyfog
dansk: Kvalme
English: Nausea
Esperanto: Vomemo
español: Náusea
euskara: Goragale
فارسی: تهوع
français: Nausée
galego: Náusea
Avañe'ẽ: Py'ajere
עברית: בחילה
հայերեն: Սրտխառնոց
Bahasa Indonesia: Mual
Ido: Nauzeo
italiano: Nausea
日本語: 吐き気
한국어: 구역질
Latina: Nausea
lietuvių: Pykinimas
latviešu: Nelabums
മലയാളം: ഓക്കാനം
Bahasa Melayu: Loya
नेपाल भाषा: बुलुबुलु
Nederlands: Misselijkheid
norsk nynorsk: Kvalme
ਪੰਜਾਬੀ: ਕਚਿਆਣ
polski: Nudności
português: Náusea
Runa Simi: Wikch'unayay
română: Greață
русский: Тошнота
sicilianu: Nàusia
srpskohrvatski / српскохрватски: Mučnina
Simple English: Nausea
slovenčina: Nauzea
slovenščina: Slabost
српски / srpski: Мучнина
svenska: Illamående
Kiswahili: Kichefuchefu
தமிழ்: குமட்டல்
Tagalog: Nausea
Türkçe: Bulantı
українська: Нудота
اردو: غثیان
Tiếng Việt: Buồn nôn
ייִדיש: איבל
中文: 恶心
粵語: 反胃