Çatalhöyük

Koordinaten: 37° 40′ 3″ N, 32° 49′ 42″ O

Reliefkarte: Türkei
marker
Çatalhöyük
Magnify-clip.png
Türkei
Neolithische Siedlungen um 7500 v. Chr. und ihre geographischen Beziehungen im fruchtbaren Halbmond

Çatalhöyük (auch Çatal Höyük, Çatal Hüyük oder Chatal-Hayouk; türkisch çatal „Gabel“ und höyük „Hügel“) ist eine in der heutigen Türkei ausgegrabene Siedlung aus der Jungsteinzeit, sie wird auf den Zeitraum zwischen 7500 und 5700 v. Chr. und ihrer Blütezeit um 7000 v. Chr. datiert. Die Ansiedlung lag knapp 40 Kilometer südöstlich der Stadt Konya auf der Hochebene Anatoliens und hatte mehrere tausend Einwohner. Man rechnet sie dem Zentralanatolischen Neolithikum (CAN) zu.[1]

Seit 2012 ist Çatalhöyük Teil des UNESCO-Welterbes.

In anderen Sprachen
العربية: كاتال هويوك
azərbaycanca: Çatalhöyük
беларуская: Чатал-Хююк
български: Чаталхьоюк
bosanski: Çatalhöyük
català: Çatalhöyük
Cebuano: Çatalhöyük
čeština: Çatal Hüyük
словѣньскъ / ⰔⰎⰑⰂⰡⰐⰠⰔⰍⰟ: Чаталхѷюкъ
Ελληνικά: Τσαταλχογιούκ
English: Çatalhöyük
Esperanto: Çatal Höyük
español: Çatalhöyük
français: Çatal Höyük
עברית: צ'טלהויוק
hrvatski: Çatal Höyük
italiano: Çatalhöyük
ქართული: ჩათალჰოიუქი
lietuvių: Čatal Hiujukas
latviešu: Čatalhjujuka
Nederlands: Çatalhöyük
português: Çatalhüyük
română: Çatalhöyük
русский: Чатал-Хююк
srpskohrvatski / српскохрватски: Çatalhöyük
Simple English: Catal Huyuk
slovenščina: Çatalhöyük
српски / srpski: Чатал Хојук
svenska: Çatalhöyük
Türkçe: Çatalhöyük
українська: Чатал-Гьоюк
中文: 加泰土丘